RoBoKI

Pflanzliche Gewebekultur 4.0 - Künstlich intelligente vollautomatische in vitro Pflanzenproduktion
Projektlaufzeit bis 12/2022

Projektziel

Das übergeordnete Ziel des Vorhabens ist es, einen sterilen Pflanzenvermehrungsroboter zu entwickeln, der mittels künstlicher Intelligenz (KI) und Sensorik autonom und frei von Phytopathogenen arbeiten kann. Die in dem Pflanzenroboter produzierten Pflanzen können, da sie in neuartigen Einzelzellsystemen und Substratplugs wachsen, vollautomatisch mittels entsprechender Transplantersysteme bis zum Pflanzen im Gewächshaus weiterverarbeitet werden. 

Es handelt sich bei dem Vorhaben um nicht weniger als einen kompletten Paradigmenwechsel bzw. um die Entwicklung disruptiver Technologien gegenüber dem Stand der Technik. Dazu sind drei Entwicklungsziele im Vorhaben zu erreichen:

  • Ein automatisches Boniturverfahren (RoBon)
  • Die Programmierung von künstlicher Intelligenz (RoBoKI) zum autonomen Bearbeiten und Schneiden von Pflanzen mit Laser in prototypischen RoBoCut© Konstruktionen
  • Die Entwicklung von Kultursystemen (RoBoPlug) zur vollautomatischen Verarbeitung von Jungpflanzen bis zum Setzen bzw. Transplantieren ins Gewächshaus
Projektkoordination

Friederike von Rundstedt

Bock Bio Science GmbH
Butendieker Landstr. 49 A, 28357 Bremen

Email: info@breedingleaders.com
Telefon: +49 (421) 278 68-0

Beteiligte Unternehmen

Bock Bio Science GmbH
Friederike von Rundstedt, Dr. Adrian Leu, Dr. Jasper van de Ven, Stephan von Rundstedt

Projektlaufzeit

bis Dezember 2021

Klingt spannend? Informieren Sie sich gerne auch über die anderen FuE-Projekte der Förderung: