Gartenbau 4.0

Blickpunkt im Gartenbau-Informationssystem hortigate

hortigate ist ein Informationssystem für den professionellen Gartenbau, in dem für alle gartenbaulichen Sparten allgemeine und aktuelle Informationen zur Recherche bereit stehen. Seit nunmehr 20 Jahren finden Produzenten, Berater und Forscher im Gartenbau (fast) alle Informationen unter einem Dach (www.hortigate.de)

Die Themen der „Digitalisierung, Automatisierung und Robotik“ sind sehr wichtige Aspekte für eine leistungsfähige und nachhaltige gartenbauliche Produktion. Die gesamte Branche forscht und erprobt seit vielen Jahren neue Technologien für eine stärkere Vernetzung, für präzisionsgenaue Arbeiten und zur Optimierung von Arbeitsabläufen. Die Ergebnisse dieser Bestrebungen werden von den Versuchsanstellern und anderen Stakeholdern in hortigate veröffentlicht. Aus diesem Grund hat das DLR Rheinpfalz in Kooperation mit dem Zentralverband Gartenbau den „Blickpunkt Gartenbau 4.0“ in hortigate mit Mitteln der BMEL-Innovationsförderung für einen Gartenbau 4.0 etabliert. Dieser Blickpunkt wird über den Förderzeitraum hinaus in hortigate aufrufbar sein. Da die Bestrebungen der Gartenbaubranche auch außerhalb der laufenden Innovationsförderung für einen Gartenbau 4.0 stattfinden, werden im „Blickpunkt Gartenbau 4.0“ nicht nur Beiträge der aktuellen Förderung dargestellt, sondern ein „Rund-um-Blick“ über die Gesamt-Entwicklungen zu diesem Thema branchenübergreifend dargestellt.

Beiträge in hortigate

Die Dokumente aus dem „Blickpunkt Gartenbau 4.0“ können Sie in hortigate einsehen. Alle Beiträge, die über die Innovationsförderung eingestellt wurden sowie alle Versuchsberichte der Länder sind kostenlos einsehbar. Für alle anderen Beiträge ist ggf. ein hortigate-Abonnement notwendig.

Hier finden Sie eine Übersicht der neusten 5 Beiträge im „Blickpunkt Gartenbau 4.0“ 

16.11.2022, DLR Rheinpfalz

HortiSem - Natural Language Processing (NLP)

Gartenbau 4.0

HortiSem steht als Akronym für "Horticulture and Semantik". HortiSem ist ein Verbundprojekt aus 5 Instituten. Es ist gefördert vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL) in der Ausschreibung "Gartenbau 4.0" (Automatisierung und Digitalisierung im Gartenbau) im Rahmen der Innovationsförderung. In diesem Video präsentieren Jascha Jung und Xia He die Projekt-Entwicklungen für den Prozess des Natural Language Processing (NLP). Zur Anwendung kommen verschiedene Verfahren aus dem Bereich des Natural Language Processing (NLP): Bei der Tokenisierung werden Texte in einzelne Token aufgebrochen. Ein Token kann dabei ein einzelnes Wort oder Satzzeichen sein. Grammatische Formen werden dabei zunächst beibehalten. Bei der Lemmatisierung werden Worte auf ihr Grundform, das Lemma, zurückgeführt. So wird beispielsweise dem Token "des" das Lemma "der" zugeordnet. Wordvektoren stellen Begriffe numerisch anhand von n-dimensionalen Vektoren/Tensoren dar. Dabei sind 300 oder mehr Parameter pro Begriff nicht unüblich. Sie ermöglichen es die (grammatikalische/semantische) Ähnlichkeit von Wörtern, durch die Distanz der Vektoren zueinander, mathematisch zu berechnen. Die Erstellung von Wortvektoren mit Machine-Learning Verfahren benötigt allerdings eine sehr große Menge an Texten und eine größere Rechenleistung. Bei der Named Entity Recognition (NER) werden Begriffe automatisch klassifiziert. Das heißt, ein Sprachmodell wird darauf trainieren, bestimmte Wörter und Begriffe in zuvor festgelegte Klassen einzuteilen. Grundlage dafür sind vor-annotierte Texte mit Beispielen der gewünschten Begriffe und Klassen in regulären Sätzen. Die Suchmaschine findet für Stichwörter oder Texte andere relevante Texte aus dem Pflanzenschutz.  Das letzte Modul demonstriert das Auslesen von Text aus Bilddateien. Länge: 4:43 min

WEITERLESEN IN HORTIGATE

16.11.2022, DLR Rheinpfalz

HortiSem - Kurzgefasst

Gartenbau 4.0

HortiSem steht als Akronym für "Horticulture and Semantik". HortiSem ist ein Verbundprojekt aus 5 Instituten. Es ist gefördert vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL) in der Ausschreibung "Gartenbau 4.0" (Automatisierung und Digitalisierung im Gartenbau) im Rahmen der Innovationsförderung. In diesem Video präsentiert Dr. Fröhling in kurzer Form die Ziele und Herausforderungen des Projektes . Länge: 6:18 min

WEITERLESEN IN HORTIGATE

07.07.2022, Gartenbau-Infosystem hortigate

seedalive gewinnt Start-up-Preis der Rentenbank

Baumschule | Gartenbau 4.0 | Gemüsebau | Obstbau | Presse- & Nachrichtendienste | Zierpflanzenbau

Das Start-up seedalive hat beim gestrigen "Demo Day" den mit 5 000 Euro dotierten Start-up-Preis 2022 der Landwirtschaftlichen Rentenbank gewonnen. Das junge Unternehmen aus Osnabrück überzeugte die Fachjury mit seinem innovativen Keimfähigkeitsschnelltest für Pflanzensamen.

WEITERLESEN IN HORTIGATE

20.06.2022, VuT-Projekt HortiCo 4.0

FDM-Factsheet Nr. 7 - Nachnutzung von Forschungsdaten

Gartenbau 4.0

Die Nachnutzung von Forschungsdaten kann Forschungskosten und -aufwand reduzieren, sowie die Bearbeitung neuer und komplexerer Fragestellungen ermöglichen. Das Dokument gibt Hinweise zur Suche bereits vorhandener Datensätze, zur Bewertung der Qualität gefundener Datensätze und zur Vertrauenswürdigkeit der entsprechenden Quelle. Es beinhaltet Informationen zum Umgang mit Zugangs- und Nutzungsbedingungen, sowie zum Zitieren von Datensätzen. Es wird eine Übersicht einiger Repositorien mit entsprechenden Links bereitgestellt, die zur eigenen Verwendung angepasst und erweitert werden kann (FDM-Factsheet 6 - Datenpublikation (Muster Word-Dokument).

WEITERLESEN IN HORTIGATE

20.06.2022, VuT-Projekt HortiCo 4.0

FDM-Factsheet Nr. 6 und 7 - Repositorien (Liste Word-Dokument)

Gartenbau 4.0

Als Ergänzung zu FDM-Factsheet Nr. 6 und FDM-Factsheet Nr. 7 wird eine Übersicht einiger Repositorien mit entsprechenden Links bereitgestellt, die zur eigenen Verwendung angepasst und erweitert werden kann.

WEITERLESEN IN HORTIGATE

hortigate-Beiträge in WordPress

Die Darstellung der neusten hortigate-Beiträge innerhalb dieser Seite wurde durch die Entwickung einer hortigate-JSON-Schnittstelle und der Einbindung eines WordPress-Plugins realisiert. Über diese technische Erweiterung können auch andere hortigate- Themenschwerpunkte auf WordPress-Seiten eingebunden werden. Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie Interesse an einer ähnlichen Verbindung auf der eigenen WordPress-Seite haben >> Kontakt hortigate